Bundeswehr-Schützenpanzer Puma im scharfen Schuss – Ein Raubtier auf Ketten

武器・装備
Bundeswehr-Schützenpanzer Puma im scharfen Schuss – Ein Raubtier auf Ketten

Bergen. Der Puma ist in der 4. Kompanie des Panzergrenadierbataillons 33 angekommen. Frei nach dem Motto – schießen lernt man nur durch schießen, nutzt Hauptmann Konrad Fuchs jede Möglichkeit für seine Kompanie auf dem Truppenübungsplatz. Nur dort können die Teams, bestehend aus Kommandant, Richtschütze und Fahrer ihr Zusammenspiel verbessern. Ist er einmal in Fahrt, überzeugt der Puma vor allem durch seine Treffsicherheit. In verschiedenen Phasen des Schießens gehen die Schützenpanzer alleine oder im Halbzug, also zu zweit, vor. Sowohl im Stehen als auch aus voller Fahrt bekämpfen sie ihre Ziele sicher. Doch noch hat der Schützenpanzer noch einige „Kinderkrankheiten“. Alle beteiligten sind sich einig, dass der Puma noch etwas Zeit braucht, bis er den Marder endgültig ersetzen kann. Nächstes Ausbildungsziel für die 4. Kompanie wird der kombinierte Kampf, das heißt Zusammenwirken von auf- und abgesessenen Kräften im scharfen Schuss, im Frühjahr 2017 sein.

Hier geht es zum YouTube-Kanal der Bundeswehr :
https://www.youtube.com/user/Bundeswehr

Weitere Links zur Bundeswehr:
https://www.facebook.de/bundeswehr
https://www.facebook.de/bundeswehr-karriere

https://www.bundeswehr.de
https://www.bundeswehrkarriere.de

https://www.instagram.com/bundeswehr
https://www.flickr.com/bundeswehrfoto

Quelle: Redaktion der Bundeswehr
09/2016
16E31001

コメント

RSS
タイトルとURLをコピーしました